700 Filme

Von Mitte Januar bis 31. März war das Wettbewerbsfenster beim Allgäuer Autorenfilmfestival geöffnet. Filmschaffende aus aller Welt haben in dieser Zeit rund 700 Kurzfilme mit einer Gesamtlänge von 200 Stunden eingereicht.

Bis Anfang Mai erhält jeder Film mindestens vier Bewertungen aus dem 29-köpfigen Vorauswahl-Team, das sind zunächst 800 Stunden an ehrenamtlicher Sichtungsarbeit.

Anschließend tagt die Programmkommission, die bis Anfang Juli das Programm für alle Wettbewerbe an den Festivalstandorten in Kaufbeuren, Kempten und Immenstadt bestimmt. Die Programmauswahl ist ein langwieriger Prozess, in dem viele Meinungen eingeholt werden, um ein möglichst breit aufgestelltes Programm anbieten zu können.

Im Juli wird auch das Rahmenprogramm für die beiden Festivalwochen vom 2. bis 16. Oktober bekanntgegeben.

» gesamte Presseinformation (PDF, 290 kB)

Hauptförderer

©2022 filmzeitkaufbeuren e. V.